Zahnarzt München Maximiliansplatz Almeida-Palais BriennerstraßeZahnarzt München Maximiliansplatz Almeida-Palais Briennerstraße

Mehrere Zahnärzte - Viele Kompetenzen
im Herzen von München

Hochwertige Implantologie direkt in der Innenstadt Münchens

Zahnimplantate übernehmen im übertragenen Sinn die Funktion der Zahnwurzel. Kleine Mikroschrauben aus Titan werden im Kieferknochen verankert, um einen oder mehrere Zähne zu ersetzen. Implantate sind die Basis für die Verankerung von Kronen, Brücken und Prothesen. 

Vorteile von Implantaten:

  • Kein Knochenabbau
  • Kein Beschleifen der Nachbarzähne nötig
  • Ästhetische und funktionelle Lösung, bei der Farbe und Form sich passgenau und natürlich einfügen

Biokompatible Keramikimplantate

Auch der ganzheitliche und biologische Aspekt gewinnt  in der Zahnmedizin zunehmend an Bedeutung. In unserer Zahnarztpraxis in München verwenden wir Keramikimplantate aus Zirkonoxid. Das Besondere bei diesem Material ist die elektrisch neutrale biokompatible Keramik ohne Störfeldcharakter. Keramikimplantate sind metallfrei und farblich nicht vom natürlichen Zahn zu unterscheiden.

Computer navigierte Implantologie (Guided Surgery) in Ihrer Zahnarztpraxis München

Neben den konventionellen Verfahren kommen immer mehr digitale bildgebende, sog. virtuelle Verfahren bei der Zahnimplantation zum Einsatz.

Sie erlauben eine dreidimensionale Abbildung der individuellen anatomischen Zahn- und Kieferverhältnisse und geben damit Aufschluss über Qualität und Quantität des vorhandenen Knochens, den individuellen Nervenverlauf im Unterkiefer und die Lage der Kieferhöhlen im Oberkiefer.
Voraussetzung für diese navigierte Implantatplanung ist die Anfertigung eines Computertomogramms (CT-Aufnahme) oder eines digitalen Volumentomogramms (DVT-Aufnahme) des Kiefers. Ein extra dafür entwickeltes Computerprogramm wandelt die durch einen Computer generierten Aufnahmen in ein dreidimensionales Bild um.
Anhand dieser Bilder kann nun der Implanteur Länge, Durchmesser, Neigung und optimale Positionierung der Implantate planen. 

Aus diesen Daten wird vom Chirurgen ein Modell des Kiefers erstellt, das einerseits zur Herstellung der Bohrschablone für den operativen Eingriff und andererseits zur Herstellung des sofort nach der Implantation einzusetzenden Zahnersatzes dient. 

Vorteile der 3D-navigierten Implantologie:

  • Die dreidimensionale Vorgehensweise bietet mehr Sicherheit, vor allem bei komplizierten Kieferverhältnissen.
  • Ein minimalinvasiver Eingriff ist für den Patienten die schonendste und verträglichste Vorgehensweise und resultiert in einer kürzeren Dauer des chirurgischen Eingriffs und einer schnelleren Wundheilung.
  • Durch eine dreidimensional navigierte Vorgehensweise kann die prothetische Erstversorgung sofort nach der Implantatsetzung erfolgen.

Implantation in einem Schritt

Implantation in zwei Schritten

ZahnästhetikZahnästhetik
ZahnersatzZahnersatz
ProphylaxeProphylaxe
EndodontieEndodontie
ImplantologieImplantologie
OralchirurgieOralchirurgie
ParodontologieParodontologie
InvisalignInvisalign
KiefergelenkdiagnostikKiefergelenkdiagnostik