Zahnarzt München Maximiliansplatz Almeida-Palais BriennerstraßeZahnarzt München Maximiliansplatz Almeida-Palais Briennerstraße

Mehrere Zahnärzte - Viele Kompetenzen
im Herzen von München

Technische Ausstattung unserer Zahnarztpraxis in der Münchner Innenstadt

Eigenlabor mit Zahntechnikermeister

Wir haben unser eigenes Zahntechnikerlabor in der Praxis. Das bedeutet für Sie unkomplizierte & schnelle Wege. Eine enge Abstimmung zwischen Zahnarzt und Zahntechniker ermöglicht ein optimales Ergebnis in kurzer Zeit. Unser Zahntechnikerlabor arbeitet mit hochwertigen Materialien und mit größter Sorgfalt.

3D Diagnostik

Die moderne 3D Volumentomographie (DVT) eröffnet völlig neue Perspektiven in der medizinischen Diagnostik und bildet die Basis für den bestmöglichen Behandlungserfolg.

Dieses Verfahren erlaubt eine dreidimensionale Abbildung der individuellen anatomischen Zahn- und Kieferverhältnisse und gibt damit Aufschluss über Qualität und Quantität des vorhandenen Knochens, den individuellen Nervenverlauf im Unterkiefer und die Lage der Kieferhöhlen im Oberkiefer. Selbst kleinste Unregelmäßigkeiten im Zahn- und Kieferbereich lassen sich damit aufdecken und exakt lokalisieren. Die exakte Diagnose bietet ein äußerst hohes Maß an Sicherheit und ermöglicht eine computergestützte Behandlung von höchster Präzision.

OP-Mikroskop

Höchste Präzision zur Gesunderhaltung Ihrer Zähne

Mithilfe moderner Technologien können feinste Wurzelkanäle identifiziert und exakt entfernt werden. Werden Wurzelkanäle nicht vollständig entfernt, können sich Bakterien in Hohlräumen ansammeln. Dies führt zu erneuten Entzündungen und Folgeschäden. Sie können sich das Konstrukt von Wurzelkanälen ähnlich einem Straßennetz, mit Haupt-, Neben- und Querstraßen mit schmalen Einmündungen und Ausfahrten vorstellen. Feinste Verästelungen und Krümmungen sind nur mit moderner Technik sichtbar.

Aus diesem Grund arbeitet unsere Zahnarztpraxis in München mit einem Dental-Mikroskop auch OP-Mikroskop genannt. Damit lässt sich das Innere des Zahnes bis zu 25-fach vergrößern. Durch die bessere Sicht kann Ihr Zahnarzt Wurzelbehandlungen wesentlich sorgfältiger durchführen und die Kanäle zuverlässiger abdichten. Das Ergebnis: Keine Hohlräume mehr für Bakterien. Kaum mehr Folge-Entzündungen. Eine viel höhere Erfolgsquote.

Laser

Der Laser hat sich in der modernen Zahnmedizin als Behandlungsinstrument bewährt – in unserer Praxis ist er nicht mehr wegzudenken. Mit seiner Hilfe eröffnen sich neue Behandlungsmethoden, bestehende Therapien können sinnvoll ergänzt werden.

Was steckt eigentlich hinter dieser Technologie?

Der Laser stellt eine besondere Art der Lichtquelle mit unterschiedlichen Wellenlängen dar. Sein Strahl ist sehr energiereich. Daher kann er u. a. auch zur Bearbeitung und Behandlung von unterschiedlichem Gewebe verwendet werden. Im Mund gibt es Weichgewebe an Zahnfleisch, Mundschleimhaut und Lippenbändchen. Daneben gibt es noch Hartgewebe in Form von Zähnen und Kieferknochen. Dies erfordert die Anpassung der Energiedichte des Laserstrahls an das jeweilige Gewebe.

Je nach Einsatzgebiet erzielt das Laserlicht somit den gewünschten Behandlungseffekt.

Vertrauen beginnt mit einer schmerzfreien Anästhesie.

In unserer Zahnartpraxis verwenden wir ein modernes Anästhesieverfahren. Das The-Wand-STA-System ist ein Anästhesiecomputer, der das Anästhetikum (zunächst ohne Einzustechen) an die Schleimhaut abgibt. Erst wenn diese bereits betäubt ist, wird eine Mikronadel schmerz- und drucklos, ohne Wahrnehmung, nachgeführt. Die Abgabe/Dosierung steuert der Computer.

Vorteile der digitalen Anästhesie:

  • Keine Schmerzen, kein Druck
  • Keine Nachbeschwerden
  • Keine Angst
  • Kaum Taubheitsgefühl
  • Computergesteuerte Abgabe/Infiltration
  • Auto-Aspiration
  • Für alle bewährten und neuen Anästhesietechniken
  • Minimierung unerwünschter Nebeneffekte
  • Weniger Anästhetikum, bessere Verträglichkeit
  • Geeignet für alle Anästhetika in Einmal-Karpulen